Tiago, Manuel "Das Haus von Eulalia"

Artikelnr. 4055
Verfügbarkeit Lagernd
3,00€
Preis ohne Steuer 2,80€

Menge

 

Manuel Tiago – Das Haus von Eulalia

 

Das Haus von Eulalia

 

Erinnerungen an den Spanischen Bürgerkrieg

 

Madrid 1936. Francos Truppen putschen gegen die spanische Republik. Drei junge portugiesischen Genossen, sie sind im Exil in Spanien, werden von den Ereignissen überrascht. Was tun? Sollen sie sich in den Kampf einreihen - oder zurückgehen nach Portugal, wo die Salazar-Diktatur schon seit fast einem Jahrzehnt wütet, um dort den Kampf weiterzuführen?

Álvaro Cunhal, der spätere Generalsekretär der portugiesischen Kommunistischen Partei, hat diesen Roman unter Pseudonym verfasst. Er war selbst einer der drei jungen Portugiesen. Er vermittelt meisterlich ein lebendiges Bild von den Ängsten, Unsicherheiten und Konflikten, mit denen sie konfrontiert waren, aber Freude und Begeisterung, einer großen internationalen Bewegung anzugehören, die sich der faschistischen Barbarei entgegenstellt.

 

Neue Impulse Verlag/Edition Marxistische Blätter Essen 2002, kartoniert,

154 Seiten,  3 Euro